Tipps bei Bauch / Magen­schmerzen, Völlegefühl, Blähungen

  • Achten Sie auf geregelte Mahlzeiten. Viele Menschen vertragen fünf kleinere Gerichte über den Tag verteilt besser.
  • Nehmen Sie sich für jede Mahlzeit Zeit.
  • Vermeiden Sie Nahrungsmittel, welche die Magenschleimhaut angreifen (Kaffee, Alkohol, zu scharfe Gerichte).
  • Nehmen Sie Ihre Ernährungs­gewohnheiten unter die Lupe. Ein Ernährungstagebuch kann Ihnen helfen, die „Verursacher“ für Magen-Darm-Beschwerden aufzudecken.
  • Suchen Sie sich einen Ausgleich zu Ihrem Berufsalltag. Yoga, Meditation, Pilates oder ein Spaziergang in der Natur entspannen und bringen auch ihr Verdauungssystem in Bewegung.
  • Eine Wärmflasche oder ein warmes Bad helfen gegen Bauchkrämpfe.
  • Trinken Sie ausreichend (besser lauwarm oder warm als kalt).
  • Kamillen-, oder Fenchel-Tee beruhigen den Magen (trinken Sie keine Cola).
  • Massieren Sie bei Blähungen den Bauch im Uhrzeigersinn, das entspricht dem natürlichen Verlauf.
  • Essen Sie gut Verträgliches (vermeiden Sie Weizenprodukte, zuckerreiche Nahrung, schwer verdauliche Lebensmittel).
  • Tragen Sie bequeme Kleidung (ein enger Hosenbund ist unerträglich).
  • Atmen Sie bewusst in den Bauch und entspannen Sie die Bauchdecke (Frauen ziehen oftmals unbewusst den Bauch ein).
Wir nutzen Cookies und Google Analytics, um diese Website für Sie so interessant wie möglich zu gestalten. Sind Sie damit einverstanden? Datenschutzerklärung Impressum