Carvomin® Verdauungstropfen

Bei Magen-Darm-Beschwerden, Völlegefühl, Blähungen & Krämpfen:
  • Verdauungsfördernd mit natĂĽrlichen Bitterstoffen
  • Krampflösend & schmerzlindernd*
  • Mit drei bewährten Heilpflanzen: Angelikawurzel, Benediktenkraut, Pfefferminze
Jetzt bestellen und heute erhalten -
direkt aus Ihrer Apotheke vor Ort

Bewährte Hilfe fĂĽr Ihre Verdauung kommt aus der Natur: Magen-Darm-Tropfen von Carvomin® gehören zu den pflanzlichen Arzneimitteln und blicken auf ĂĽber 50 Jahre Wirksamkeit zurĂĽck. Vor allem bei Verdauungsbeschwerden durch ĂĽppiges oder hastiges Essen sowie Stress entfalten Carvomin® Verdauungstropfen ihre volle Wirkung gegen Symptome wie Magenkrämpfe, VöllegefĂĽhl und Blähungen. 

Die pflanzlichen Magen-Tropfen enthalten AuszĂĽge aus drei bewährten Heilpflanzen: Angelikawurzel, Benediktenkraut und Pfefferminze. Egal ob VöllegefĂĽhl, Blähungen oder Magenkrämpfe: Carvomin® Verdauungstropfen fördern und unterstĂĽtzen die Verdauung aktiv durch die hohe Konzentration der enthaltenen Bitterstoffe. Die Dreierkombination im Magen-Darm-Mittel Carvomin® wirkt kraftvoll gegen Magen-Darm-Beschwerden, bringt die natĂĽrlichen Verdauungsprozesse in Schwung und entlastet die beteiligten Organe. Mit Angelikawurzel und Benediktenkraut werden die Verdauungssäfte angeregt, die vor allem im Alter häufig nachlassen. Durch die enthaltenen Pfefferminzextrakte werden Magen und Darm zudem entkrampft und beruhigt. 
Mit dem neuen praktischen Messbecher ist die Einnahme von Carvomin® Verdauungstropfen kinderleicht. Ob zuhause oder unterwegs, die Magen-Darm-Tropfen mĂĽssen nicht mehr mĂĽhsam abgezählt werden. Somit ist die Anwendung fĂĽr Sie einfach und sicher. 

Warum bitter besser ist

Was bitter dem Mund, ist dem Herzen gesund – so lautet ein altes Sprichwort. Und dennoch: der bittere Geschmack ist immer seltener in den Lebensmitteln zu finden, die oft und gerne konsumiert werden. Aus GemĂĽse wie Eisbergsalat, Gurke oder auch Artischocke wurde ĂĽber die Jahre der bittere Geschmack bewusst herausgezĂĽchtet. Heute schmecken sie zwar besser, allerdings mangelt es nun an Bitterstoffen. Und diese sind nicht nur wichtig fĂĽr den Herz-Kreislauf, sondern auch fĂĽr unsere Verdauung. 

Mit Hilfe von Bitterstoffen wird die Verdauung angeregt: Schon im Mund regt der bittere Geschmack die Produktion von Speichel und Verdauungssäften an. So werden schon gleich zu Beginn der Mahlzeit Magen und Darm auf die bevorstehende Arbeit eingestimmt. 

Um die Verdauungsorgane auch ohne bittere Nahrungsmittel zu unterstützen, können Sie getrost auf die Magen-Darm-Tropfen von Carvomin® zurückgreifen.

Die Magentropfen sind pflanzlich: Mit den AuszĂĽgen aus Angelikawurzel und Benediktenkraut fĂĽgen Sie Ihrem MenĂĽ eine hohe Konzentration an Bitterstoffen hinzu und machen es Ihrem Magen leicht. Carvomin® Verdauungstropfen enthalten auĂźerdem Pfefferminzblätter, welche zusätzlich krampflösend und schmerzstillend auf den Magen und Darm wirken. 

Magen-Darm-Tropfen wirken schon im Mund

Steht bei Ihnen eine Mahlzeit an, nehmen Sie direkt Carvomin® Verdauungstropfen. Die pflanzlichen Bitterstoffe lösen schon direkt beim Auftreffen auf die Zunge die Produktion von Verdauungssäften in Mund und Magen aus. Dadurch werden Blähungen, VöllegefĂĽhl und schmerzhafte Bauchschmerzen vorgebeugt. Bei Bedarf kann Carvomin® auch nach dem Essen eingenommen werden – die Magentropfen lindern schnell die unangenehmen Magen-Darm-Beschwerden. 

Carvomin® Verdauungs­tropfen

Die wirksame Kombination aus drei bewährten Heilpflanzen:

Angelika­wurzel

Die Angelikawurzel schmeckt bitter und regt so die Produktion von Magensäure, Gallensäure und Enzymen der BauchspeicheldrĂĽse an. All diese Mechanismen fördern die natĂĽrliche Verdauungsfunktion. AuĂźerdem wirkt Angelikawurzel krampflösend auf die glatte Muskulatur des Magen-Darm-Trakts. 

Benedikten­kraut

Die Blätter und BlĂĽten von Benediktenkraut enthalten Bitterstoffe und ätherische Ă–le (u.a. Fenchon und Citral). Direkt beim Kontakt mit der Zunge reagieren die Geschmacksnerven auf die Bitterstoffe und regen die Speichel- sowie Magensäurebildung an. Parallel dazu wird das Verdauungshormon Gastrin im Magen freigesetzt. Gastrin regt die Magen-Darm-Tätigkeit an und fördert die Verdauung. 

Pfefferminz­extrakte

Die Pfefferminz-Pflanze ist seit langem fĂĽr ihre Wirksamkeit bei Magen-Darm-Beschwerden bekannt. Die Extrakte sind antibakteriell, entzĂĽndungshemmend, krampflösend und schmerzstillend. Auch bei Beschwerden in Zusammenhang mit der Galle wie Probleme bei Gallenfluss oder Gallensaftproduktion verschafft Pfefferminze Linderung.  

Schon gewusst?

Die Magen-Darm-Tropfen von Carvomin® sind sechs Monate nach Anbruch haltbar. Das ist besonders praktisch, wenn Sie nur gelegentlich unter Völlegefühl, Blähungen oder Krämpfen leiden.

Ein weiteres Plus: Das Magen-Darm-Mittel Carvomin® hat keine bekannten Wechselwirkungen mit anderen Arzneien. 

Carvomin® Verdauungstropfen gibt es in drei unterschiedlichen Packungsgrößen: Egal ob Sie im Abendtäschchen lieber auf Nummer sicher gehen wollen, die Hausapotheke aufstocken oder einen pflanzlichen Begleiter in stressigen Essens-Situationen brauchen, die drei unterschiedlichen Größen 20 ml, 50 ml und 100 ml sind so flexibel wie Sie. So können Sie stets Magen-Darm-Beschwerden vorbeugen, bevor sie entstehen. Und das auch unterwegs: Mit dem praktischen Messbecher können Sie zuhause und unterwegs Carvomin® Verdauungstropfen einfach und sicher anwenden.

Praktischer Tipp zur Einnahme

Magen-Darm-Mittel wie Carvomin® sind bitter, denn nur so können sie die Verdauung anregen. Der Geschmack ist aber nicht fĂĽr jeden Gaumen angenehm. Hier kommt ein Tipp, wenn Ihnen der bittere Geschmack zuwider ist: 

Carvomin® Verdauungstropfen können verdünnt eingenommen werden. Geben Sie die Magen-Darm-Tropfen in ein Glas Wasser oder in lauwarmen Tee. So schmecken Carvomin® Verdauungstropfen angenehm nach Pfefferminze. Die enthaltenen Bitterstoffe unterstützen auch dann noch den Magen und Darm, wenn sie so verdünnt eingenommen werden, dass der der bittere Geschmack kaum mehr wahrnehmbar ist.

 

  • Verdauungsfördernd mit natĂĽrlichen Bitterstoffen
  • Krampflösend & schmerzlindernd*
  • Mit drei bewährten Heilpflanzen:
    Angelikawurzel, Benediktenkraut, Pfefferminze

Carvomin® Ratgeber zu Magen-Darm-Beschwerden

Magen-Darm-Beschwerden sind vielfältig und weit verbreitet: Blähungen, VöllegefĂĽhl oder auch Magenkrämpfe zählen zu den häufigsten Gesundheitsproblemen. Oft sind ein stressiger Lebensstil und zu schnelles Essen von zu groĂźen Mengen ein Grund dafĂĽr, dass es in Magen und Darm zwickt und drĂĽckt. Was hinter den einzelnen Magen-Darm-Beschwerden steckt, wo die Ursachen liegen und wie Sie es Ihrem Magen leicht machen können, lesen Sie im Carvomin® Ratgeber. 

 

Zum Carvomin® Ratgeber

Carvomin Völlegefühl

Völlegefühl

Zu ĂĽppig gegessen und der Magen drĂĽckt? Wie mit VöllegefĂĽhl umzugehen ist und was man dagegen tun kann, lesen Sie hier. 
 

Carvomin Magenkrämpfe

Magenkrämpfe

Zwicken, drĂĽcken und Verspannungen im Magen sind sehr unangenehm. Wie es dazu kommt und was Linderung verspricht, sehen Sie hier. 

Carvomin Blähungen

Blähungen

Falsches oder hastiges Essen kann zu Flatulenz fĂĽhren. Tipps rund um die Linderung der Beschwerden finden Sie hier.
 

*Enthält Pflanzenextrakte mit krampflösender und schmerzstillender Wirkung (Angelikawurzel, Pfefferminzblätter) bei Magen-Darm-Beschwerden.